Managementkonzept

Unsere Aufgaben werden ständig mehr. Das Tempo des Lebens scheint sich unaufhaltsam zu erhöhen. Der ökonomische Druck drückt gleichzeitig auf Körper, Seele und Geist. Ruhe und Gelassenheit zu finden, auch wenn wir an der "Welt um uns herum" wenig ändern können, um unsere Ziele zu erreichen, ist heute mehr denn je Aufgabe jedes Einzelnen und Aufgabe einer Betriebsführung.

Ein Leben in Balance bedeutet für uns ein Leben zu führen, indem es uns gelingt alle wichtigen Bereiche des Lebens gleichsam "unter einen Hut" zu bringen. Den beruflichen Zielen in hohem Maße gerecht zu werden und dennoch Zeit zu haben für die Familie, die eigene Gesundheit und für sich selbst.

Grundlage des Konzeptes sind Ziele und Visionen, die auf Werten basieren und die sich in unserem Unternehmensleitbild wieder finden. Das Leitbild beinhaltet unsere Vision, die Augen öffnet, Menschen zum Handeln bringt, sie motiviert sich zu engagieren. Visionen setzen Energien frei und stimulieren Kreativität und Aktion.

 

Wenn das Leben keine Vision hat,
nach der man strebt, nach der man sich sehnt,
die man verwirklichen möchte,
dann gibt es auch kein Motiv,
sich anzustrengen.

Erich Fromm

 

In der „Mainterrasse“ arbeiten wir nach einem ganzheitlichen Managementkonzept, dass sich im Wesentlichen an FührungsEnergie aus dem SchmidtColleg in Kronach anlehnt. Das Managementkonzept ist die Orientierung für alle Führungskräfte. Dort wird zum einen das dokumentiert, was zur erfolgreichen Führung eines Unternehmens notwendig ist, zum anderen bietet es die Möglichkeit, dass Menschen nach Ihren Talenten und Stärken mit den Aufgaben betraut werden können, in denen sie Spitzenleistungen erbringen können.

„Führungsenergie“ ist ein „Hole Brain“ – Model; d. h. in den Bereichen „Steuerung und Management“ werden eher Menschen beschäftigt, die nach einer Analyse ihrer Denkstruktur in der linken Gehirnhälfte Ihre Präferenzen haben. Das klingt kompliziert, ist es aber nicht: anhand eines HBDI – Profils, das jeder Mitarbeiter mit Führungsaufgaben erstellen lässt, werden die Stärken der Mitarbeiter ermittelt. Aufgrund des ermittelten Profils, werden Mitarbeiter überwiegend mit Aufgaben im Unternehmen beauftragt, die ihren Stärken entsprechen. Nicht immer passen Neigung und Stellenbeschreibung zusammen. Hier ist das Unternehmen gefordert! Es müssen Menschen gefunden werden, die zum einen in der Lage sind, die erforderlichen Leistungen in den vorgegebenen, gesetzlich geregelten Anforderungen zu erbringen und gleichzeitig ihren Talenten entsprechend zeitweise Spitzenleistungen zu erbringen. Das Unternehmen selbst muss aber auch Anpassungsfähigkeit an die vorhandenen menschlichen Möglichkeiten der Mitarbeiter zeigen. Gerade in Unternehmen, in denen die Beziehung zu Menschen eine Kernkompetenz ist, ist Sensibilität in der Begegnung mit den anvertrauten Menschen höchstes Gut.

Die höchste Qualität in Dienstleistungsunternehmen des Gesundheitswesens ist die Art und Weise der Begegnung. Wir sind davon überzeugt, dass Lebensqualität und die Genesung, das Aufhalten oder das Erdulden von Krankheiten auch abhängig vom Empfinden des Kunden oder Patienten von den einfühlsamen und empatischen Fähigkeiten der Mitarbeiter abhängt. Die Arbeit nach dem Managementkonzept sorgt dafür, dass unsere Mitarbeiter gerne zur Arbeit kommen, und einige sich so engagieren, als ob es ihr Unternehmen wäre. Durch regelmäßige Fortbildungen wird das Managementkonzept ständig überarbeitet und an veränderte Prozesse angepasst.

Qualitätssicherung durch werteorientierte Mitarbeiterführung

download