Hauswirtschaft

Die Reinigung der Bewohnerzimmer und der Nassbereiche erfolgt regelmäßig im erforderlichen Umfang. (Bewohnerzimmer 1-7 Mal wöchentlich, Nassbereiche 7 Mal wöchentlich). Die Reinigung der öffentlichen Räume, wie Restaurant, Cafeteria, Wohnbereichsbäder, Gemeinschaftstoiletten und Flure erfolgt täglich an 7 Tagen in der Woche. Die Fenster sowie die Gardinen Mitarbeiterräume werden je nach Bedarf gereinigt.

Küche

Die Einrichtung der Küche im Erdgeschoss des Haupthauses wurde neu gebaut und entspricht in der Ausstattung den neuesten Anforderungen. Angeschlossen ist das Büro der Küchenleitung.

Der Speisesaal mit 47 Sitzplätzen im Haupthaus, 22 Sitzplätzen in den Speiseräumen des Zehnthauses und 19 Sitzplätze in der Villa Luna bietet ausreichend Platz für alle, die dort speisen wollen. Weitere Plätze gibt es in den Wohnbereichsräumen im 1. und 2. Stock des Haupthauses, in denen jeweils weitere 10 Plätze zur Verfügung stehen. Im Pflegezentrum werden täglich 98 Menschen mit Speisen versorgt.

Etwa 140 Menschen nehmen außerhäuslich an dem Angebot „Essen auf Rädern“ teil.

Die seniorengerechte Verpflegung erfolgt nach Maßgabe des Speiseplans und umfasst folgende ernährungsphysiologisch ausgewogene Mahlzeiten:

  • Frühstück, Mittagessen, Nachmittagskaffee und Kekse oder Obst, Abendessen
  • Wasser, Tee zur Deckung des täglichen Bedarfs
  • Zwischenmahlzeiten für Diabetiker
  • Schon- bzw. Diätkost bei Vorliegen einer ärztlichen Verordnung
  • Frühstück und Abendessen werden im Restaurant, Haupthaus, als Buffet serviert. Beim Mittagessen werden den Bewohnern zwei verschiedene Gerichte zur Wahl geboten.

Zu jeder Mahlzeit werden Getränke wie Tee, Kaffee, Limo oder Mineralwasser je nach Tageszeit gereicht. Ferner wird zur ausreichenden Deckung des Flüssigkeitsbedarfs der Bewohner Mineralwasser und Tee angeboten. Andere Getränke wie z. B. Saft, Malzbier, alkoholfreies Bier, Bier m. Alkohol etc., werden als zusätzliche Leistung bereitgehalten und von den Bewohnern direkt bezahlt.

Die Speisen werden in ansprechender Form präsentiert und mit der nach den Empfehlungen erforderlichen Temperatur serviert.

Alle Mitarbeiter, die im Service mit tätig sind, haben an einer Serviceschulung teilgenommen. Es wurden Standards entwickelt (m. Foto) wie das Essen serviert werden muss, bzw. die Tische gedeckt werden. Die Servicemappe liegt im Speisesaal, für jedermann einzusehen. Damit garantieren wir unseren Bewohner, professionellen Service gleich bleibend bei allen Service-Mitarbeitern.