Wohnen mit Demenz

Herausforderung Demenz

      Mehr Lebensqualität für Menschen mit Demenz in unseren Pflegehäusern

              Der besondere Spirit in der Mainterrasse – Liebe, Achtsamkeit, Respekt

                        Spezialisierte geschulte Mitarbeiter schaffen besten Lebensraum

                                   Familiarität, vertraute Normalität, Überschaubarkeit, Schutz

 

Die Pflegehäuser Villa del Sol und Villa Luna bieten für Menschen mit Demenz einen geschützten Raum, der geprägt ist von Wohlwollen, Respekt und Normalität. Eine verbindliche und wertschätzende Haltung zeigt sich in allen Handlungen und in allem Tun. Qualität in der Beziehung ist nicht mit Systemen zu erreichen, sondern mit Mitarbeitern, die sich ihrer besonderen Verantwortung gegenüber den Menschen mit Demenz bewusst ist.  Unsere wertschätzende Haltung drückt  sich auch in der Architektur aus. Liebevoll gestaltete Räume, eine große Terrasse in der Villa del Sol, einen schönen Garten in der Villa Luna, schaffen ein energetisch optimales Milieu für Menschen mit Demenz.

Pflegekräfte und Betreuungsassistenten bieten eine lebendige Tagesstruktur, die den Bedürfnissen der Menschen mit Demenz entspricht.  Unsere Mitarbeiter haben gelernt, dass jeder Tag neu beginnt, d. h. wir lassen uns jeden Tag neu auf die Menschen ein, holen sie da ab, wo sie sich gerade befinden. Konkret heißt das für die Mitarbeiter, dass sie den Tag entsprechend der Tagesform und Befindlichkeit der Bewohner gestalten. Kurzangebot, Einzelbetreuung, aktives oder eher passives Angebot? Das sind die Fragen, die vor jedem Beschäftigungsangebot stehen und die Aspekte wie Anspannung und Entspannung mit berücksichtigen.

Angefangen haben wir mit der Spezialisierung für Demenz durch die  Teilnahme an einem Demenzprojekt, das das Bundesgesundheitsministerium, Berlin, im Jahre 2001,  gestartet hat und das in 2004 beendet war.  Unterstützt in unserer Entwicklungsarbeit wurden wir von Marcello Cofone, Demenz-Institut, Bad Tölz, der uns bis heute wissenschaftlich begleitet, unsere Mitarbeiter regelmäßig schult und fachmoderierte Angehörigen-Abende anbietet, bei denen Angehörige/Betreuer in der Gruppe voneinander lernen können oder eine gezielte Analyse ihrer Situation erhalten können.

Unser Konzept zur Betreuung der Menschen mit Demenz gründet  auf dem von Tom Kitwood, Universität Bradford, England entwickelten Konzept.  Ziel des Konzeptes ist es, das Wohlbefinden der Menschen mit Demenz zu verbessern. Im Kern geht es bei dieser personenzentrierten Betreuung und Pflege um die ganzheitliche Sicht der Menschen und deren Wohlbefinden, es geht um den Erhalt und die Stärkung des PERSONSEINS.  Wir gehen aus ethischen Gründen unbedingt davon aus, dass der von Demenz Betroffene seine Persönlichkeit behält.

Ganz wichtig ist die Zusammenarbeit mit den Angehörigen, den Menschen im Umfeld des Bewohners,  und die kontinuierliche Einbeziehung in den Pflege- und Betreuungsprozess, um den Menschen, den wir ja oft erst in der fortgeschrittenen Demenz kennen lernen, gut zu verstehen. Hilfreich ist hier auch das  von Tom Kitwood  in die Demenz-Arbeit eingeführte Assessment-Instrument „Dementia care mapping“, das hilft das  Wohlbefinden von Menschen mit Demenz einzuschätzen.

Bei der Betreuung und Pflege von Menschen mit Demenz sind immer wieder schwierige Entscheidungen zu treffen, z.B. kann man das Befinden eines Bewohners mit Demenz durch milieutherapeutische Maßnahmen verändern, vielleicht durch eine veränderte Art in der Kommunikation? Abwehrverhalten, z.B. nicht essen oder trinken wollen etc. In solchen Situationen weist unser Ethik-Konzept, das wir gemeinsam mit Herrn Cofone, Psychogerontologe, entwickelt haben,  den Weg. Es hilft uns, Entscheidungen moralisch zu begründen und eine entsprechende Haltung zu entwickeln.

Die beiden Pflegehäuser für Menschen mit Demenz „Villa del Sol“ und „Villa Luna“ bieten Menschen mit Demenz eine neue Heimat.

Unser Demenz-Wissen und unsere Erfahrung im Umgang mit Menschen mit Demenz geben wir gerne weiter und bieten kostenlose Beratungen zu den oft schwierigen Situation im häuslichen Bereich an.

Menschen mit Demenz verstehen oft ihre Welt nicht mehr – in der „Mainterrasse“ haben wir mit den beiden Pflegehäusern  für Menschen mit Demenz „Villa del Sol“ und „Villa Luna“ ein Wohnmilieu geschaffen, das eine neue Heimat bieten kann.

Anna Maaß, Einrichtungsleitung