Pflege - Ein Beruf mit viel Zukunft

Warum ist dieser Beruf erstrebenswert und attraktiv?

Der Pflegeberuf - Zukunft und Sicherheit


Der Beruf Pflegefachfrau/Pflegefachmann, Gesundheits- und Krankenpfleger, Krankenschwester, Altenpfleger, Altenpflegehelfer stellt eine sehr verantwortungsvolle Aufgabe dar. Zu sehr werden diese Berufe, gerade in der aktuellen Zeit, mit Negativschlagzeilen belastet. Doch steht die Gesundheit der Menschen an oberster Stelle – kein Land und keine Wirtschaft kann bestehen, wenn die Menschen, die darin leben, nicht gesund bleiben.

 

Die Mainterrasse Hanau, als Top-Arbeitgeber der Region und auch anerkannter Ausbildungsträger, mit über 250 tätigen und sehr glücklichen Mitarbeitern im Pflegebereich, informiert hier gerne über diesen tollen Beruf.

 

+++ Sinnhaft und erfüllend +++

1,8 Millionen Pflegekräfte versorgen täglich im Moment rund 4,1 Millionen pflegebedürftige Menschen. Damit sind Pflegekräfte eine unverzichtbare und nicht zu unterschätzende Säule in unserem Gesundheitssystem. Auch in der Zukunft werden die Zahlen der pflegebedürftigen Menschen weiter steigen. Die Arbeit in der Pflege ist also sehr sinnstiftend.

 

+++ Vielseitig und interessant +++

Die Tätigkeiten im Pflegebereich sind auffallend abwechslungsreich. Kein Tag ist wie der andere. Das liegt alleine schon an der Unterschiedlichkeit und Vielfältigkeit der Patienten und ihren jeweiligen Erkrankungsbildern bzw. Pflegebedarfen. Von Langweile kann in Bezug auf den Pflegeberuf jedenfalls nicht die Rede sein.

 

+++ Herausfordend +++

Die Arbeit bringt einen hohen Grad an Verantwortung mit sich. Nicht nur das richtige Anwenden von Fachwissen an sich, sondern auch die Arbeit direkt am Menschen verleiht dem Pflegeberuf eine große Herausforderung. Doch genau diese Herausforderungen sind es, die viele an ihren Pflegeberuf zu schätzen wissen.

 

+++ Sicher +++

Die Tätigkeit in der Pflege wird niemals vom Aussterben bedroht sein. So lange es Menschen gibt werden diese bei Krankheit auch Pflege benötigen. Maschinen können sicherlich einen Teil ersetzen, aber kaum die sozialen und emotionalen Fähigkeiten eines Menschen. Gerade in der aktuellen Coronazeit spielen Existenzängste in verschiedenen Branchen eine große Rolle. Im Pflegebereich gibt es solche Ängste nicht. Der Pflegebereich ist damit einer der sichersten Branchen in der Arbeitswelt.   

 

+++ Weiterentwicklungsmöglichkeiten +++

Pflege ist keine Einbahnstraße – wer gewillt ist und entsprechendes Interesse mitbringt, bekommt im Pflegebereich zahlreiche Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten geboten. Es gibt nur wenige Berufe die eine solche Vielfalt an Weiterentwicklungsmöglichkeiten zu lassen. Innerhalb von verschiedenen Fachgebieten ist eine Weiterbildung in verschiedene Fachbereiche mit zahlreichen Zusatzqualifikationen möglich. Weiterhin besteht die Möglichkeit durch ein Aufbaustudium in eine strategische Management-Tätigkeit zu wechseln und eine Leitungsfunktion auszuführen.

 

Zusammenfassend ist der Pflegeberuf für Menschen mit ausgeprägtem Sozialwesen, starker Belastbarkeit und emotionaler Feinfühligkeit geeignet. Die Tätigkeit erfordert auch stets eine hohe Identifikation mit dem Beruf. Die Pflege bedingt den richtigen Umgang mit verschiedenen Patienten, von schwerstbehinderten Menschen, Kindern, Kranken, traumatisierten und alte Menschen bis hin zu Sterbenden. Die Ausübung der Aufgabe als Pflegekraft kann vor allem in einer guten Arbeitsatmosphäre und Umgebung eine stärkende Wirkung aufs eigene Wohlbefinden und auf die eigene Lebenseinstellung erzielen. Wer an eine Arbeitsstelle mit zahlreichen Weiterbildungsmöglichkeiten interessiert ist, gerne täglich neue Herausforderungen entgegenblickt und seine soziale Kompetenz und Fachwissen kontinuierlich stärken will, der findet mit großer Wahrscheinlichkeit seine berufliche Zufriedenheit im Pflegeberuf.   

 

 

Daniel C. Schneider, Betriebs- und Personalleitung

 

Ambulanter Pflegedienst "Mainterrasse" GmbH